Frieden

Wenn die Macht zur Liebe die Liebe zu Macht übersteigt, erst dann wird die Menschheit endlich wissen, was Frieden heißt.

Jimi Hendrix

Freitag, 20. Juni 2008

Das Tor zu unserer Seele

Das Auge ist doch schon etwas interessantes, findet ihr nicht auch? Es zeigt uns ob ein Mensch Glücklich ist oder ob er Traurig ist. Kaum mit einem anderen Körperteil können wir das so gut. Die Stimme, sie bringt zwar Worte raus, aber es sind nur Worte ohne Gefühle. Ihnen muss erst Leben eingehaucht werden, damit sie Glaubwürdig werden. Die Hände, sie können zwar die Worte unterstützen, aber alleine kommt man mit ihnen auch nicht wirklich weiter.
Im Grunde braucht man um einen anderen Menschen etwas zu zeigen immer mehrere Sachen. Wenn ich ihm etwas sage, gestikuliere ich mit den Händen, um es deutlich zu machen. Wenn ich ihm was zeigen will, nutze ich meine Stimme um drauf hinzuweisen was ich meine.
Klar kann man auch nur das einen nutzen um etwas deutlich zu machen, doch wird es nie so deutlich sein, wenn man sich nicht auch der anderen Dinge bedient. Ich meine wer hört schon einen Redner zu der Stocksteif da steht. Da könnte man genauso gut ein Radio hinstellen und hätte dasselbe Ergebnis, man hört eine Stimme und das war es, gähn wie öde. Was einen guten Redner ausmacht ist doch, dass er nicht nur da steht und reden kann, sondern dass er seinen Worten Leben einhaucht und es mit seinen Ganzen Körper rüber bringt. Er muss also mehr als seine Hände nutzen, aber selbst dann, ist noch nicht mal gewährt, dass seine Aussage bei allen ankommt. Denn was ist mit den Leuten die seine Sprache und Zeichen nicht verstehen, sie werden es immer noch öde finden.
Ich meine was bringen mir die besten Worte, wenn sie doch keiner versteht, da sie eine andere Sprache sprechen. Sie bringen mir nichts, außer einer heißeren Stimme.
Bei den Augen scheint es anders zu sein. Wenn ich weine, versteht es jeder auf der Welt dass ich traurig bin. Das Auge scheint etwas Besonderes an sich zu haben, muss es ja auch, sonst wäre es nicht das Tor zu unserer Seele. Schaut man tief in es, kann man erkennen wie es einen Menschen geht. Beobachtet man es, kann man erkennen was derjenige macht. Und was Augen auch können ist, dass sie ihre Stimmung übertragen können, auf unsere Augen und somit unserer Seele.
Denn schaut man in strahlende glückliche Augen, so färbt dies auch ein wenig auf die eigene Stimmung ab. Schaut man dagegen in nachdenkliche Augen, so wird man auch ein wenig nachdenklich.
An was denkt gerade der Andere?
Was macht ihn sorgen?
In ihnen kann man auch erkennen ob es jemand wirklich ernst meint oder ob es nur hohle Worte sind. Denn es fällt einen viel leichter etwas zu sagen und den anderen dabei nicht in die Augen zu schauen, als dies zu tun.

Wenn ein Mensch es zulässt, kann man in seinen Augen eine Menge lesen. Doch so schön dies auch sein kann, kann dieser Mensch auch mit uns spielen und einen falschen Blick aufsetzten. Dieser würde uns dann in die Irre führen. Aber selbst da können die Augen nicht lügen, denn sie geben nur das wieder, was ihnen die verlogene Seele sagt. Die Augen spiegeln unsere Seele wieder und ihre Tore stehen für jeden offen, der nicht mit verschlossenen Augen durch die Welt läuft. Denn man muss auch seine eigenen Augen öffnen um in den Anderen etwas zu erkennen und es auch zu lesen. Das heißt ich kann nur durch dieses Tor gehen, wenn ich es selbst zu lasse das der andere auch durch meins gehen kann. Doch wollen dies die Meisten nicht und verschließen lieber ihre Augen und bleiben so mit gefangen in ihrer eigenen Illusion. Dies wird wohl auch der Grund sein, warum man nicht anderen gerne in die Augen schaut. Man will nicht dass die eigene Illusion zerstört wird.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

du hast recht des Menschen Seele kann man in den Augen sehen, dein Blog ist wie immer super und ich bin ganz deiner Meinung

Anonym hat gesagt…

muss dir teilweise recht geben =)

manche menschen lassen es dir nicht zu in ihren augen zu "lesen", d.h.: sie verschließen das tor zu ihrer seele, bein anderen hingegen genügt ein einziger blick um ihre gefühlslage oder stimmung usw. herauszulesen.

aber am besten kann man herauslesen was ein mensch denkt,fühlt und mag, wenn man ihm aufmerksam zuhört, gestik augen und inhalt fügen sich wie ein puzzle zusammen und man kann zusammenhänge, manchmal sogar ereignisse, heraushören, von die vom gegenüber nicht erwähnt wurden